Köthener Sport Verein 2009 e.V.                                                Abteilung Iaido-Jutsu

Was wird gelehrt?

 

Es wird der Lebensweg der japanischen Krieger in Theorie und Praxis gelehrt. Nach dem Ziel zur Erreichung von Perfektion zwischen Körper und Geist, wird besonderes Augenmerk auf die Erziehung zur moralischen Autonomie gelegt. Daher gehört ein reglemäßiger Austausch von Schülern und Meister zum Trainingsalltag.

 

 

"Es ist nicht die Aufgabe von uns Menschen, uns zu den besten Kämpfern zu entwickeln. Es ist unsere Aufgabe, zu den besten Menschen zu werden, die wir werden können."

 

 

Um dies zu verwirklichen, nutzen wir Kyokushinkai (Karate), Elemente aus dem Wing Chun und dem Kenjutsu (japanischer Schwertkampf). Aufgrund einer vermehrten Notwendigkeit des Selbstschutzes auch im Alltag eines Jeden, gibt es im regulären Trainingsprozess auch Anleitung von lizensierten Meistern des Bundesverbandes der RSV.
 

 

 

Wie wird geübt?

 

Es erfolgt eine individuelle Förderung von Fähigkeiten und ein Ausbau von Fertigkeiten nach Leistungsstand und Bemühen. Ein freundliches Verhältnis zwischen Lehrenden und Lernenden bestimmt das Training. Bei uns herrscht keine starre Graduierungsstruktur, dass hält das Trainingsgeschehen lebendig. Schüler können somit auch zu Beginn Techniken aus dem Bereich der Schwarzgurte, aufgrund von Bemühen und Leidenschaft, erlernen. Außerhalb des Trainingsalltages finden zur zusätzlichen Förderung von begeisterten und leistungsstarken Sportlern zusätzliche Seminare statt. Dies gipfelt in dem einmal jährlich ausgerichteten Trainingslager.

 

 

Voraussetzung:

 

Mitbringen sollte man allgemeines Interesse am Lebensweg der Samurai und der japanischen Kultur. Eine reglmäßige Trainingsteilnahme ist unerlässlich für den eigenen und den Fortschritt der anderen Kampfkunstschüler. Ein respektvoller und freundschaftlicher  Umgang zwischen Meister und Schülern ist die Basis des Trainings.

 

   Außerdem:
 

  • Ein gepflegtes Äußeres gehört zum Wesen eines Kampfkünstlers
  • zur Vermeidung von Verletzungen und zur Gewähleistung eines reibunglosen Trainingsablaufes, ist den Anweisungen der Meister folge zu leisten
  • Freude am Sport
  • Erwachsenengruppe: ab 16 Jahre
  • auf Anfrage beim Trainer auch jüngere Teilnehmer möglich
  • Interessenten sind herzlich eingeladen! :)
     
 
Hintergund:
 

 

Der Zen-Buddhismus findet Anwendung durch Meditationserfahrung in der Kata mit dem Schwert und in Ruhe-/kontemplative Meditation. Der Shintoismus dient jedem einzelnen zur Verstärkung und Aufbau von Selbstliebe und Selbstachtung. Nur wenn man selbst glücklich ist, kann man auch andere wahrhaft glücklich machen. Der Konfuzianismus dient uns zur täglichen Prüfung des Geistes und zum Überwinden von unheilsamen Gedanken als Weg zur Charakterbildung.
 
 
 
 
 

Hier finden Sie uns:

Köthener Sport Verein

2009 e.V. 

Ratswall 8b
06366 Köthen (Anhalt)

Kontakt:

Rufen Sie einfach an

03496 218072

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular 

"KSV 2009"

 

Bürozeiten:

 Montag und Donnerstag:

 

 jeweils 13.00-18.00 Uhr

 

 oder nach Vereinbarung

Besucherzähler: